Gästebuch

        

                                           

                   

Mohamed M. Gadallah

 

محمد مصطفى جادالله

 

 

Kairo - 07/01/1972      

 

 

Ausbildungen 

 

- Back Phil.: Germanistik, Ägyptologie - Kairo.

- Dip. Ägyptologie - Kairo


- Mag. Studien - Islamwissenschaften  - Beirut.


- Dip. Mediation und Leitung von Gruppenprozess -
GBKL CBCR Europäisches Institut  für Gemeinschaftsbasierende Konfliktlösung - Salzburg.

 

Arbeitsschwerpunkte

 

 - Forscher, Trainer, Framework Programme Designer -  interkulturelle & interreligiöse Leadership.

 

 -  Mitbegrunder und Vorstand  - Die Brücke zu Frieden und Toleranz eV. und Cordoba Private Akademie, Salzburg, Österreich.

 

- Director - Peacebuilders Foundation (Corp.), Kairo, Ägypten

 

- Mediator - Spezialist in GFK im interkulturellen bzw. interreligiösen Bereiche

 

- Interculturalist & Public Speaker

 

 

- Studienreiseleiter in Ägypten. 

 

- Seminare, Vorträge, Fortbildungen, Beratung, Strategien, Leitung von Gruppenprozesse, Gastreferent im deutschen und arabischsprachigen Raum.



- Bewusstseinsbildung für Imame und muslimische Religionspädagogen.

 

 

- Berater und Spezialist für Peacebuilding Strategien bzw. inerreligiösen und interkulturellen Dialog in div. Medien.

 

- Artikel Writer in ägyptischen Zeitschriften

 

Den Studien folgend liegt der inhaltliche Schwerpunkt bei vielen Seminaren Vorträgen und Einheiten der Bewusstseinsbildung in der Verbindung der altägyptischen Kultur mit der Gegenwart, vor allem der Entwicklungsgeschichte der großen Weltreligionen.

 

Die Erklärung der islamische Weltanschauung für die europäische Kultur ohne den Einfluss der verschiedenen traditionellen Färbungen.

 

Die Motivation

 

„O ihr Menschen, wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf dass ihr einander erkennen möget.“ Quran (49:13)"

 

 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? (Mt. 7,16)

 Sei nicht eingebildet auf den Wissen, sondern unterhalte dich mit dem Unwissenden wie mit dem Wissenden. Nie erreicht man die Grenze der Kunst, und es gibt keinen Künstler, dem Vollkommenheit eignet. Die Redekunst ist verborgener als ein kostbarer Stein, aber man kann sie bei den Dienerinnen über dem Mahlstein finden.                        (Ptah Hotep 2350 v.Chr.)



Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist der Autor. Kontakt zum Autor