News
Der Club
Mitglieder
Gästebuch
zum Forum
Hallo Leute
Das is ma n Ding, was? MainZfranken hat jetz auch ne Homepage *lol*
           


17.04.2005: Dieser Tag geht in die Geschichte ein als Gründungstag einer neuen Religion! 9 unerschrockene Rebellen machten sich auf, die bestehende Fußballfanclubszene Deutschlands gehörig durcheinanderzuwirbeln. Mainz 05-Fans im Frankenland, ein Unding für die Clubberer, eine Demütigung für den Anhang des FC Bayern München, ja selbst die vermeintlich kleinen wie Greuther Fürth oder die Spvgg Unterhaching konnten mit diesem Frevel nicht mehr anfangen, als ihn gnadenlos zu verachten!

Eine bis dato unbekannte Welle der Begeisterung machte sich hingegen in Mainz breit. Der Anfang eines deutschlandweit umgreifenden Imperiums war gemacht, völlig freiwillig haben sich Leute aus einem anderen Bundesland den Karnevalsrecken angeschlossen. Das, was allerhöchstens der FC Bayern oder Borussia Dortmund geschafft haben, war plötzlich auch für Mainz 05 zum Greifen nahe!

Eine neue Religion, das MainZfrankentum, war geboren. Das in der Bibel aufgeführte erste Gebot "Du sollst keine anderen Götter neben mir haben" wurde abgeschafft! Denn bei uns gibt es mehrere Götter...

Dimo Wache
Christian Wetklo
Jonas Sela
Daniel Ischdonat
Manuel Friedrich
Nikolce Noveski
Marco Rose
Du-Ri Cha
Ralph Gunesch
Benjamin Weigelt
Christian Demirtas
Otto Addo
Markus Feulner
Leon Andreasen
Fabian Gerber
Mimoun Azaouagh
Milorad Pekovic
Petr Ruman
 Mohamed Zidan
Conor Casey
Elkin Soto
Imre Szabics
Ranisav Jovanovic
Chadli Amri
Marius Niculae

und der Übergott, die goldene Erscheinung, der unbezahlbare Schatz von Mainz...Jürgen Klopp!

Diese Seite bringt diese neue (Welt)religion näher.
Doch Vorsicht! Wenn Sie sich diese Seite durchgelesen haben, wird nichts mehr so sein, wie es mal war! Sie werden Ihren eigenen Willen verlieren und fortan nur noch nach dem Prinzip und den Grundlagen von "MainZfranken" leben!

Diese Seite birgt Suchtgefahr!!!







 



Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist der Autor. Kontakt zum Autor