Germany Water Warehouse Ltd. Service Nr: +49(0) 2603-931242
Home

Über Firma

Kontakt

Gästebuch

Produkte

Die Aufbereitung von Wasser

Aufgeschreckt durch Schlagzeilen wie "Trinkwasser in Gefahr", "Tod aus dem Wasserhahn" und "Wasserwirtschaft sorgt sich um Trinkwasser" suchen immer mehr Menschen nach einer individuellen Lösung des Trinkwasserproblems. Auf diesem Boden hat sich ein neuer Industriezweig entwickelt: die Trinkwasseraufbereitung.

   

Man unterscheidet zwischen Anlagen zur biochemischen und zur energetischen Trinkwasseraufbereitung.

Zur biochemischen Reinigung des Wassers, das heißt zur Beseitigung von Schad- und Mineralstoffen, werden Aktivkohlefilter, Ionenaustauscher, Umkehrosmose oder Dampfdestillation eingesetzt.

Gute Aktivkohlefilter können größtenteils Schadstoffe entfernen, die Mineralien und damit Kalk verbleiben jedoch im Wasser.

Dampfdestillationsgeräte entziehen dem Wasser alle Inhaltsstoffe, Verunreinigungen, aber auch Mineralien und Spurenelemente, so dass reines H2O übrig bleibt.

Bei den Osmosegeräten ist die Ausstattung der Membrane entscheidend für die Qualität des aufbereiteten Wassers. Der Vorteil der Osmose liegt im hohen Reinigungsgrad des Wassers und dem Umstand, dass hierfür keine Energie verbraucht wird, da nur mit Wasserdruck gearbeitet wird. Dafür wird jedoch weit mehr Wasser benötigt, als im Endeffekt aufbereitet wird (bei guten Geräten etwa eins zu drei). Es entsteht also neben dem gereinigten Wasser immer auch ein Abwasser.

Das Prinzip der Umkehrosmose

        
Das Wasser wird durch eine halbdurchlassige Hochleistungsmembrane gedrückt. Die feinen Wassermolekule können die Membrane passieren, wahrend die Verunreinigungen zurück bleiben. Die Poren der Membrane haben einen Durchmesser von 0,0001 Mikron. Fremdstoffe im Wasser sind weitaus großer. Somit werden Schadstoffe wie Asbest, Algen, Bakterien, Viren, Nitrat, Schwermetalle und alle organischen Stoffe ausgefiltert. Durch Umkehrosmose werden alle organischen und anorganischen Stoffe bis zu 99,9999% ausgefiltert. Durch die Belüftung des Permeat (Reinwasser) ist eine Verkeimung weitgehend ausgeschlössen. Die Umkehrosmose ist zur Zeit die grundlichste und naturlichste Methode der Trinkwasseraufbereitung.

Unser Wasser ist ebenfalls mit Stoffen und anorganischen Mineralien gesattigt und kann deshalb den Abtransport der Schadstoffe und Schlacken nicht mehr übernehmen — denn es ist bereits am Maximum seiner Transportfähigkeit
angelangt.

Membrane



Hochohmiges Wasser – Destilliertes Wasser Osmosewasser - Umkehrosmose - Wasserfilter


Bitte vordern Sie unseren Info. Prospekt an. Tel: +49(0) 2603-931242

oder germany-water-waterwarehouse@web.de



Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist der Autor. Kontakt zum Autor