Ausstellungen
Gemälde
Aquarelle/Holzobjekte
art/environment Videos
Vernissage
Mark Brandenburg
Europ. Kunstaustausch
Video-Serie: Termine
Neue Bilder
Erzählung


Interpretationen - ein Kunstaustauschprojekt von Berlin-Linz-Budapest- Florenz-Neapel-Ljubljana-St.Petersburg (siehe auch bei Ausstellungen)

Breaking news/ Sondermeldung : 21.11. 2014:

Das neueste von der Rechtsprechung: „Limbach: `Entartete Kunst´   zurückgeben“ Die Vorsitzende der Restitutions-Kommission der  Bundesregierung  hält NS-Gesetz  zur Enteignung von 1938  für unwirksam. Heutige Besitzer und Museen  sollten auf Werke verzichten… 

Anm.: Besonders beachtenswert: „Die Plünderungen  durch die Nationalsozialisten  waren 1938 durch das Gesetz  über die `Einziehung von Erzeugnissen  entarteter Kunst´  nachträglich legitimiert worden. Das Gesetz ist bis heute nicht aufgehoben worden…“ Vgl. Süddeutsche Zeitung  vom 20. 11. 2014, 1.- Seite.

Neu:

„Der Meisterfälscher“  W... B... wieder im Fernsehen ...

„Der Meisterfälscher  W...  B....  porträtiert  Ina Müller“  3satText  4.3. 2017  22 Uhr 15

 

 

Anmerkung:  Man  wird u.a.  als  „Messi“  verleumdet …aber zum Ideendiebstahl für kommerzielle Zwecke  reicht  es immer … vgl. meine Schadensersatzforderungen.  Jetzt z.B. wieder bei Twitter: „Twitter öffnet  Datenschatz. Alle jemals gesendeten  Kurznachrichten künftig abrufbar …“ In: Süddeutsche Zeitung vom 20. 11. 2014, Seite 27. Und nicht vergessen: Seit wann gibt es das Foto  auf der 1. Seite – täglich – bei verschiedenen Tageszeitungen, z.B. auch bei der Süddeutschen Zeitung??  Vgl. dazu meine Wiederholung: Vorwurf  des Ideendiebstahls  (Design)  für kommerzielle Zwecke von meinen Schriftsätzen  an verschiedene Gerichte: mit Foto auf der 1. Seite! Z.B. an das Sozialgericht  Berlin vom  7.Mai 2008/ Eingangsstempel  08. Mai 2008;  Az.: S 90 2639/07.  Abwertung mit "Foto" ...

 

Eine verspätete Anmerkung  am  18.11. 2014.  Dieses o.g. Kunstaustauschprojekt   hatte  zum Ziel  ein  Original-Gemälde   neu zu interpretieren. In diesem  Fall  stammt das Original   bekanntlich von Matisse.  Es war eine einmalige  Aktion der Besucher/innen    des früheren s.g. "Offenen Ateliers", mit einer folgenden Wanderausstellung  in den o.g. Städten.   Es war auch das einzige Original-Gemälde,  das ich diesbezüglich  neu  interpretierte.

Also nicht verwechseln mit  einer  vorsätzlichen  "Kunst-Fälschung" - wie zum Beispiel jetzt bekannt geworden: "Kunstfälscher-Skandal in Bayern":"Ein Restaurator  und Kirchenmaler aus dem  Raum Passau soll in den vergangenen  Jahrzehnten mindestens 40  Gemälde der deutschen Renaissance gefälscht haben. Der Verkauf der Objekte soll knapp  eine halbe Million Euro eingebracht  haben ..." Vgl. Süddeutsche Zeitung  vom 18.11. 2014.

Vgl. Sie  dazu auch:"Fo fälschte" "Der italienische Nobelpreisträger Dario Fo  (88)  hat für sein Buch- und Theaterprojekt  `Picasso desnudo´  Gemälde des Malers Pablo Picasso offiziell gefälscht, wie er zugab. Der Grund seien die enormen Summen  gewesen,  die Picassos Erben für die Bilderrechte verlangten. also habe Fo  diese  nachgemalt. (dpa) In: B.Z. vom 12. 11. 2014.

Vgl. auch:  "Ach ... -Prozess beginnt". Der Prozess  um den seit 5 Monaten  in Untersuchungshaft sitzenden Kunstberater  H. Ach ...  hat begonnen. Ach ...wird u.a. vorgeworfen, den  Aldi-Erben Berthold Albrecht beim Ankauf  von Kunstgegenständen und Oldtimern  über deren Ankaufspreis  belogen zu haben. Die Familie  von Berthold Albrecht  fordert 19,2 Millionen Euro Schadenersatz. 8dpa). In: B.z. vom 12. 11. 2014.

Vgl. Sie auch: "Museum Bergruen  droht  Dauerbaustelle. Wiedereröffnung auf unbestimmte Zeit  verschoben ..."In:B.Z. vom  12. Nov. 2014, S. 27.

Anmerkung: Ist das dieser  Berggruen,  der Karstadt   für 1 Euro  gekauft  hatte  (nach der  Arcandor-Pleite: diesbezüglich  wurde jetzt  der  Manager  Mi...  zu 3 Jahren  Haft verurteilt, Mitte Nov. 2014)   und  vor wengen Monaten wiederum für  1 Euro verkaufte  an den nächsten Investor ???

Und die Kunstpreise kennen  Sie ja mittlerweile:

Fast  101  Millionen  Dollar  für eine Skulptur  von Giacometti...  70,7 Millionen Dollar für eine Steinskulptur  von Amadeo Modigliani ...und 61,8 Millionen für  Van Goghs "Stilleben,Vase mit Gänseblümchen und  Mohnblumen", von einem  chinesischen Sammler  erworben... In: Süddeutsche Zeitung vom 6.11. 2014

 "Wird der Staat  zweimal kaufen?" - "Kaum sind die Warhols  (Anm.: Andy Warhol war  von einer Frau niedergeschossen und schwer verletzt worden) weg, drohen Bremen und NRW neue schmerzhafte  Kunstsammlungsverluste"  ... Exakt 230 Kunstwerke  besitzt der aneschlagene staatliche Casinobetreiber Westspiel  in seinen diversen Spielbanken, Depots und Tresoren ...Im Gegensatz zu dem dreifachen Elvis  und dem vierfachen Brando  (Siebdrucke, Anm.), die in den Siebzigerjahren  für 388.000 Mark in Zürich gekauft und jetzt  bei Christie`s  in New York  für rund  120 Millionen Euro versteigert worden ...". Vgl. süddeutsche zeitung vom 14. 11. 2014, S. 11.