Ausstellungen
Gemälde
Aquarelle/Holzobjekte
art/environment Videos
Vernissage
Mark Brandenburg
Europ. Kunstaustausch
Video-Serie: Termine
Neue Bilder
Erzählung

DIE RÜCKKEHR VON RÜBEZAHL IN DEN BERLINER STADTWALD / THE RETURNING OF RÜBEZAHL INTO THE BERLIN FOREST

Änderung/ change/ der Sendezeit ab 29. 08. 2013: jeden Donnerstag / every Thursday 06.00 – 07.00 Uhr am Morgen / o´clock, a.m., Central European Time /MEZ: Zu sehen bei ALEX, Offener Kanal Berlin, in Berlin nur über Kabelanschluss, terr., Sonderkanal 8 oder bei ....alex-berlin.de per Livestream. (Zur Wiederholung: noch immer unbezahlte Arbeit / unpaid work!!!) 25.1. 2015, Anmerkung: In der ALEX-Mediathek sind meine Sendungen „nicht eingestellt“ – warum weiß ich nicht.

Erläuterung: Das Buch „Rübezahl“: Die Legenden des Musäus mit einer Auswahl der ältesten von Prätorius gesammelten Rübezahl Sagen´ ist in der Reihe Goldmanns GELBE Taschenbücher erschienen, Werke der Weltliteratur… Hier in Erinnerung an Johann Karl August Musäus, 29. 3. 1735 – 28.10. 1787, „…ein moralisch – satirischer Erzähler der Aufklärung …“ und Johannes Prätorius, eigentlich Hans Schultze, 22.10.1630 – 25. 10. 1680, „… und ein an Not und Entbehrungen reiches Leben geführt…“ und in Erinnerung an Benjamin Franklin, 17.01. 1706 – 17.04. 1790, hier z.B. mit seinem „Poor Richards Almanach“ (heute gibt es ein Lied: „I need a $...“, Sänger: Green) und in Erinnerung an Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy, 7. 12. 1801 – 25. 05. 1862, mit seinen Zauberspielen und Lekhraj Kirplani, 1776 – 18.1. 1969, späterer Begründer von Brahma Kumaris, hier als Meister der Wiedergeburten, und an Krishna – 17. 02. 3102 BCE.

Neu: In Indien gibt es den Amala Ekadashi -Festtag zu Ehren von Krishna und Radha, dem göttlichen Liebespaar im Amala Baum.

---

Eine Fernseh-Serie zur Rettung des alltäglichen Lebensraumes für Gegenwart und Zukunft in Verbindung mit meiner eingetragenen / registered Markenanmeldung beim Deutschen Patent- und Markenamt in München für „Die immergrüne und immerblühende Stadt / The always green and always flowering city / Le ver toujours et florant toujours cité; Nr. 30 2009 038 063.

Achtung/attention: Der Zusatz „isttotalgenial.de“ (erscheint nach dem Anklicken von art-lechner.at) stammt nicht von mir!-------------------------------

Allgemeine Mitteilung:

Bei meiner Startseite muss es richtig heißen: WIEDERGEBURT !

---------------

Neue  Sendetermine:
21.03. 2019: 06.00 - 07.00 Uhr/ o´clock, a.m....
Inhalt:
Vermögensbildung: "0-Euro sollst Du haben..." - oder: "Bekommst Du einen Euro, ziehen wir Dir ihn wieder ab..."  Baustellen des Landes Berlin... und wieder:  Waldzerstörung  mitten in Berlin ... und: seit 2010 kann kein Täter ermittelt werden...** und die tägliche Hetze... vgl. dazu z.B.: auch auf dem Kreuzfahrtschiff: Kübelböck in den Selbstmord gehetzt...bis zum Sprung über Bord vor ca. 6 Monaten...seine Kabinentür war gesichert...vgl. auch Friedensreich Hundertwasser: tödlicher Herzinfarkt auf einem Kreuzfahrtschiff (schon vor vielen Jahren)...und noch andere ungeklärte Todesfälle...
**
Vgl. bild.de vom 14.3.2019:
"Schockierende Fotos aus dem Hambacher Forst
Fällten Umweltschützer
50 Bäume?
Die Aachener Polizei fotografierte jetzt diese Stümpfe frisch geschlagener Bäume im Hambacher ForstFoto: Polizei ..."

Berliner Stadtwald: Hunderte gefällte Bäume - und keiner sieht was...
Berlin: Unfälle: "Alle 3,6 Minuten knallt es in Berlin..." vgl.B.Z. vom  12. 03.2019, 1. Seite.
Aufklärungsrate???
Dabei auch:
Berlin:
"Warum sucht die Polizei nicht mehr nach Rebecca (15)??  1. Seite.
Anmerkung: Und einen Täter hatte man - jeden Tag - auch schon ...

Vgl. dazu:
USA, Kalifornien: Der Gouverneur von Kalifornien setzt alle Hinrichtungen aus...13.03.2019  (s. unten im Text: 39 Jahre unschuldig im Gefängnis...)
----
Neue Schriftsätze - immer noch  aufgezwungene und unbezahlte Arbeit an alle Gerichte seit 2005!
Mag. Lechner Wolfgang Johannes
*Am Sandhaus 31                (EU-Wahl: 23-26.5.2019)
                (In Berlin leben Menschen aus 185 Ländern.)
13125  Berlin
                        03. März 2019
                                 *Obdachlosen-Asylbewerberheim


An die
Amtsanwaltschaft  Berlin
 Kirchstr.  6
10557  Berlin

(Aufgezwungene)

Strafanzeige
gegen
Bezirksamt Mitte von Berlin, Abteilung Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit, Amt für Soziales,
Müllerstr. 146/147, 13353 Berlin.
vertr. durch  Herrn oder Frau ... (ohne Vorname -beachten Sie auch die Unterschrift dabei)
mit dem Vorwurf:
unrechtmäßiger Enteignungsversuch von
1000,oo Euro durch öffentliche Gewalt  mit Bedrohung, Nötigung und versuchter Erpressung (Anschlag auf das Existenzminimum).

Sehr geehrte Damen und Herren.

Begründung:
1. Mitteilung  von Herr oder Frau ...  vom 8. Februar 2019/ hier zugestellt am 13. Februar 2019:
"...die beantragte Leistung  ganz versagen...
die laufende Leistung teilweise entziehen..." (s. Kopie anbei).

2. Mitteilung von Herr oder Frau .... vom 26. Februar 2019/ hier zugestellt am  1. März 2019:
"die Ihnen in der Zeit vom 1. 12. 2018 bis 31.12. 2018 geleistete Sozialhilfe von insgesamt  1000,00 Euro  zurückzufordern ...
Sie haben es versäumt, mich rechtzeitig....
ggg. weitere Konten, die auf Ihren Namen laufen ...
Ich  gebe Ihnen die Möglichkeit ... " s. Kopie anbei.

Vgl. meine Mitteilung vom 17. Februar 2019/Empfangsbestätigung vom 18. Februar 2019
an Herrn ...  bzw. Herr (oder Frau) ...  mit insgesamt 16 Seiten.
Die Seiten 1 und 2 in Kopie anbei.

Diese 1000,00 Euro  in bar  habe ich  von der Österreichischen Botschaft,
Stauffenbergstr. 1, 10785  Berlin erhalten  zur Überbrückung einer fianziellen Notlage,  nachdem ich am 28.11. 2018   dort die Dokumente für die Rückkehr nach Österreich in bestimmten Notlagen abgegeben hatte.

Zur Bestätigung können Sie  sich bei der Österreichischen Botschaft sich sachkundig machen.

Ohne diese 1000,00 Euro hätte ich jetzt schon lange kein Geld mehr.

In  meinem oben erwähnten Schreiben vom 17. Februar/ 18. Februar 2019 erwähnte ich auch auf Seite 2:

"Sollten noch weitere Bedrohungen wegen dieser 700,00 Euro (eingezahlt von den 1.000,00 Euro  auf mein Konto bei der Berliner Sparkasse)  folgen, folgt meine - aufgezwungene - Strafanzeige wegen
Nötigung, Bedrohung" - und jetzt auch wegen versuchter Erpressung.

Dieser Fall ist jetzt eingetreten.

Jedes  Jahr  muss man  Ansuchen  bezüglich der Weitergewährung der Grundsicherung. Bei mir zum 1.3. 2019.
Und dazu muss man immer die  Kontoauszüge erer,der letzten 3 Monate- also Dezember, Januar, Februar.
Diese hatte  ich  bereitss vorher eingereicht.

Vgl.
Bezirksamt Mitte von Berlin, Berlin:
"Vergessene" Baustelle gleich neben Mathilde Jakob-Platz:

„Lebendige Quatiere fördern – Aktives Zentrum Turmstraße“
Neugestaltung  der Straßen  um die Arminiusmarkthalle:
Bauzeit: 2015 – 2017
2,370 000,00 Euro  Sanierungsfördermittel
(Fotos vom 18. Februar 2019!!)
Und das ist nicht die erste "vergessene" Baustelle des Landes Berlin!
Kostensteigerung???


„Lebendige Quatiere fördern – Aktives Zentrum Turmstraße
Neugestaltung  der Straßen  um die Arminiusmarkthalle:
Bauzeit: 2015 – 2017
 2,370 2.370000,00 Euro  Sanierungsfördermittel
(Fotos vom 18. Februar 2019. LWJ = "unbekannt".
Vgl. dazu z.B. "Foto des Tages"  bei  der BVG (U-Bahn) und
bei  der BILD-Zeitung
und
"Museum für Fotografie" -
mit Vorwurf des Ideendiebstahls von meinen "unbekannten" Werken.)

 

Vgl, auch:
"einladung  zur eröffnung,  12.11.18
rathausumfeld, müllerstraße,wedding"
s. Kopie anbei.
Auch diese Baustelle  sollte 2017  fertiggestellt sein mit Kosten von
2,84 Millionen Euro.
Große Eröffnungsparty - und die tatsäclichen Baukosten???

 Mit freundlichen Grüßen
Lechner W.J.

-----
Abgeschickt am 12. März 2019:
Mag. Lechner Wolfgang Johannes           
Am Sandhaus 31
13125  Berlin                            01. März 2019

*Obdachlosen-Asylbewerberheim
                                                                                     (s. Kopie anbei).
An das
Bundesozialgericht 
Graf-Bernadotte-Platz 5
34119  Kassel


Betreffend:
Beschwerdeverfahren gegen die Nichtzulassung der Revision zum Bundessozialgericht:
                                                       
 Antrag  auf Gewährung von  Prozesskostenhilfe* und bei Gewährung derselbigen um Beiordnung einer anwaltlichen Vertretung(nicht aber  Rechtsanwalt ...., .... Berlin), welche  die
Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision  zum Bundessozialgericht dann einreichen soll

bezüglich

Urteil  vom 07. Februar 2019/ hier zugestellt  am 20. Febr. 2019 (s.Kopie anbei):

Az.: L 15 SO 232/17  Landessozialgericht Berlin-Brandenburg
Az.: S 146 SO 3432/12 (zwölf) Sozialgericht  Berlin
4.594,68 Euro Rentennachzahlung 2012  (nach jahrelangen falschen Berechnungen: die Ausbildungszeiten waren  "vergessen" worden**)

in dem Rechtsstreit

Wolfgang Johannes Lechner
Am  Sandhaus 31
13125 Berlin

                                                            - Kläger und Berufungsbeklagter
gegen

Land Berlin
vertr. d. d. Bezirksamt Mitte von 
Müllerstr. 146/147 
13353  Berlin

                                                                     
                                                                      -  Beklagter   und Berufungskläger
 

Sehr geehrte Damen und Herren.

Begründung:
Grundsätzliche Bedeutung:
1.
Urteil  beim Sozialgericht  Berlin  vom  11. August 2017 (nach  ca. 4 1/2 jähriger Untätigkeit):
Diese  4.594,68 Euro  stehen  mir zu.  (Rentennachzahlung für ca. 4 Jahre. Die restlichen ca. 10.000.00 Euro seien  "verjährt".)


2.
Bekämpfung von  Altersarmut  bzw. Armut im Allgemeinen:

BRD: ca. 15,5 Millionen Menschen  sind von  Armut  und sozialer Ausgrezung  betroffen (wie auch z.B. der Kläger).
Vgl. dazu:
2018:
"58 Milliarden Euro: Deutscher Staat erzielt Rekordüberschuss..." (S. Kopie anbei.)

3.
"Jobcenter machten bei Bescheiden tausendfach Fehler."
In rund  40 % der Fälle entschieden die Gerichte zugunsten der Hartz-IV-Empfänger. Mehr als 180 000 Klagen sind noch anhängig..."
Dabei  auch eine  Entscheidung des Bundessozialgerichtes:
Ein Hartz-IV-Empfänger erbte  6500,00 Euro, gab das Geld in 2 Monaten für Möbel, Kleidung, Ägypten-Reise und Digitalkamera aus. Das Jobcenter wollte im Anschluss nicht mehr zahlen, weil das Erbe angeblich für 6 Monate hätte reichen müssen.
Falsch, so das Bundessozialgericht. Der Mann hat Anspruch auf ALG II."
Vgl. B.Z. vom 12. Januar 2018, Seite 3; s. Kopie  anbei.
(Vgl. daneben im Text: "Reallöhne stagnieren...")

Anmerkung:
Ich    hatte mehrmals  auf dieses Beispiel verwiesen - zuletzt auch bei der Gerichtsverhandlung am 07. Februar 2019.
Von den 4.594,68 Euro hatte  ich in kurzer Zeit  2.594,68  Euro ausgegeben  im Jahre  2012 (zwölf) für lange  überfällige Gebrauchsgegenstände:
Laptop  (und jetzt halb defekt)
Drucker
Waschmaschine
Flachbild-Fernsehgerät
Kleidung
Schulden bezhahlt
Medikamente
Lebensmittel
...

und 2000,00 Euro  eingzahlt als Schonvermögen  auf  mein Sparbuch  mit 1,03 Euro, also insgesamt 2001,03 Euro; s. Kopie anbei.

Der Vorsitzende Richter  erwähnte, wofür  ich diese 2.594,68 Euro ausgegben habe, interessiere ihn nicht...
Warum will man dann das Sparbuch mit diesem Schonvermögen von 2000.oo Euro???
Hätte ich diese 2000,00 Euro  auch gleich ausgegben  2012 -wäre "nichts mehr zu holen" gewesen.

Seit 2012  muss ich  auch mein Giro-Konto bei der Berliner Sparkasse als P (fändungschutzkonto)  führen.
Dispo in Höhe von 300,00 Euro darf nicht mehr in Anspruch genommen werden...

Beachten Sie die Stellungnahme des Bezirksamtes Mitte, Sozialamt, Rechtstelle,  vom 6.  Januar  2014 (vierzehn)  in diesem Rechtsstreit:
"...Der Kläger hat keinen Anspruch  auf die Nachzahlung aus der Rentenneuberechnung. Er war seit Jahren abhängig von Leistungen der öffentlichen Hand und wird auch weiterhin dauerhaft auf Sozialhilfe angewiesen sein...

Das nennt man auch Diskriminierung.
Vgl. dazu auch die Zwangsvollstreckung  meiner früheren Wohnung, Fehmarner Str.9, 13353 Berin, am 19. Oktober 2017 - und meine Schadensersatzklage  diesbezüglich.

Anmerkung:
Jede geringste Vermögensbildung wird verhindert.
Vgl. dazu auch:
Die Rentenerhöhungen der vergangenen Jahre  zum jeweils  1. Juli  wurden bei der Grundsicherung  unverzüglich wieder abgezogen.
Siehe oben:
Jede geringste Vermögensbildung wird verhindert.

Vgl. dazu auch:
BRD: Europas führende Wirtschaftsmacht:  
"In Deutschland sind die Rentner schlecht abgesichert. OECD ermittelt. Netto-Rente von Durchschnittsverdienern in der Bundesrepublik 20 %  unter dem EU-Schnitt..."  Vgl. B.Z vom 6.12. 2017, Seite 2 (s. Kopie anbei).
 In Österreich  z.B. wird die Rente  14 x  m Jahr ausbezahlt...

4.
Das  Gerichtsverfassungsverfassungsgesetz  wegen überlanger
 Verfahrensdauer, GVG § 198 ff   und  Entschädigungsklage GVG § 201, wurden praktisch außer Kraft gesetzt  durch die s.g.
Kompensation  mit Bedenk- und Bearbeitungszeit von 12  oder 18 Monaten.

Ich hatte bereits 2014 beim Sozialgericht  Berlin  die Untätigkeits(seit  2012) nach GVG § 198, beanstandet 
und 2018 auch die Entschädigungsklage  eingereicht nach GVG § 201.

Vorher waren es pro Jahr Untätigkeit bei Gericht: 1.200 Euro Entschädigung.
Jetzt folgte die Antwort: Wegen  der  Kompensation durch  Bedenk-und Bearbeitunszeit: Null Euro - obwohl  24 Monate  Untätigkeit eingestanden worden waren.

5.
Von der Österrreichischen Botschaft  in Berlin  habe  ich  Mitte Dezember 2018
  1000,00 Euro als nicht rückzahlbares Darlehen erhalten  zur
Überbrückung einer fianziellen Notlage.
Auch diese 1000,00 Euro  will  das o.g. Bezirksamt Mitte von Berlin 
jetzt wieder zurückfordern  als "Einkommen; s, Kopien anbei.

Im August 2018  hatte ich  von dem o.g. Bezirksamt  Mitte von Berlin ein Darlehen in Höhe  von 500,00 Euro  erhalten  bezüglich meiner Rückkehrbemühungn nach Österreich  seit 2017 (unverschuldet in Not geraten): Rückzahlungsrate: 25,00 Euro pro Monat - werden von der Grundsicherung  einbehalten.

Siehe meine Klage  auf Bezahlung der Wohnungskosten für 12 Moante in Österreich und Reise- und Transportkosten  nach dem Förderprogramm:
ReturningfromGermany.de
(s. Kopien anbei).
Vgl. dazu  meine  wöchentliche  "unbekannte" Video Serie:
"Die Rückkehr von Rübezahl in den Berliner Stadtwald/
The Returning of Rübezahl into the Berlin Forest"
bei  alex-berlin.de (Bürger-Fernsehen, "nicht kommerziell" =  Null Euro "Einkommen";  donnerstags von  6-7 Uhr früh.

6.
Wegn der täglichen Hetze  hatte ich nun ein
Europäisches Führungszeignis beantragt.
31.01. 2019: Keine Eintragungen (s. Kopie anbei).
Aber  die tägliche Hetze geht trotzdem weiter, z.B. mit  "Verbrecher auch nicht..."

*
  Bezüglich  PKH  wird verwiesen :
"Für das Beschwerdeverfahren  gegen die Nichtzulassung der Revision kann ein Beteiligter Prozesskostenhilfe zum Zwecke der Beiordnung eines Rechtsanwaltes  beantragen.
Der Antrag  kann von dem Beteiligten  persönlich gestellt werden; er ist
beim Bundessozialgericht schriftlich oder in elektronischer Form oder mündlich vor dessen Geschäftsstelle zu Protokoll zu erklären...."
Siehe Erläuterungen zur Prozesskostenhilfe (s. Kopie anbei).

Und   2 Beispiele  wie PKH  gewährt  wird:
   
Zschäpe: 3 Pflichtverteidiger  und 2 Vertrauensanwälte:
"Pflichtverteidiger fordern Freilassung von Zschäpe"
"...Später  erhielt sie 2 zusätzliche Anwälte, wird seitdem von 2 Teams vertreten."  Vgl. B.Z. vom 6. Juni 2018, S. 3; s. Kopie anbei.

 "Diese Promi-Anwälte vertreten die Angeklagte"
"Die `Gold Jung´ lassen sich von den besten und teuersten  Strafverteidigern Berlins vertreten. Jeder hat 2 Anwälte... Die Verteidiger bezahlt der Steuerzahler,  denn die Angeklagten haben offiziell  nicht so viel Geld..." vgl. B.Z. 11. Januar 2019, S. 5; s. Kopie anbei.

** Wie bei vielen   anderen Personen auch.
    Durch einen Zeitungsbericht  2012  war  ich auf diese falschen Berechnungen  aufmerkssam geworden  und hatte beim Rententräger
schriftlich angefragt, ob dies möglicherweise auch bei mir zutreffe.

Warum  war  das Bezirksamt Mitte von Berlin  nicht  tätig geworden??
Auch die "verjährten"  ca. 10,000.oo Euro  Nachzahlung   interessierten  das o.g.  Bezirksamt Mitte von Berlin  nicht im geringsten...


Mit dem Ersuchen, die Beweisführung zu würdigen,
verbleibe ich
Mag. Lechner W.J.

07.03. 2019: 06.00-07.00 Uhr/ o´clock, a.m....

(Wiederholung: 14.03. 2019: 06.00 - 07.00 Uhr...)


Inhalt:

Berlin: Das - tägliche - S-Bahn Chaos... (vgl. dazu: Die Berliner S-Bahn hatte bereits insgesamt über 100 Millionen Euro Schadenersatz bezahlt an die Fahrgäste - wann war das???)

Abgabe eines Schriftsatzes:

Aufgezwungene und unbezahlte Arbeit seit 2005:

Hier: 120,00 Euro Gerichtskosten werden eingefordert, obwohl diese von der Kosteneinziehungsstelle der Justiz bereits niedergeschlagen worden waren...


Eine Baustelle:  Salvador-Allende-Brücke.

Mit dem längsten Stromausfall in Berlin seit 1945:

30 Stunden 48 Minuten: "Der Licht-aus-Bohrer..."so die BILD-Zeitung... oder:

"alles egal...?"


Die Waldzerstörung im Berliner Stadtwald  seit Januar wieder (begonnen 2010... )

Der Täter konnte bisher nicht ermittelt werden...

Das Geschäftszeichen dazu neu:

272 UJs142/19, Staatsanwaltschaft Berlin -

und das Schweigen in den "bunten Medien"...

Wasser als Heilmittel...

und die tägliche Hetze...

 


 28.02. 2019: 06.00 - 07.00 Uhr:

Wiederholung  vom 21.02. 2019.


31.01. 2019: 06.00 - 07.00 Uhr/ o´clock, Central European Time...


07.02. 2019: 06.00 - 07.00 Uhr/


14.02. 2019: 06.00 - 07.00 Uhr/


21.02. 2019: 06.00 - 07.00 Uhr


---


Allgemein:

Europäisches  Führungszeugnis erhalten.

31. 01. 2019: KEINE  Eintragungen ...

trotzdem geht die tägliche Hetze aber  weiter:

"Verbrecher auch nicht..."  oder "Da sagt keiner mehr was..." - von  den Kitas  angefangen  mit  Anleitung ...

---

Mag. Lechner  Wolfgang Johannes                art-lechner.at
Am Sandhaus 31    (Zimmer 242)      (EU-Wah23 – 26. Mai 2019;
   (In Berlin leben Menschen aus 185 Länder)
13125  Berlin20

*Obdachlosen- Asylbewerberheim
                        10. März 2919
An den
Berliner Mieterverein e.V.
Spichernstr. 1
10777  Berlin

Betreffend:

Frühere  Mitgliedsnummer: 1160..

Meine Schadensersatzforderung  in Höhe von 1000,00 Euro  vom

Februar 2019/ zugestellt per Einschreiben  am 18. Februar 2019.

 

Sehr geehrte Damen und Herren.


1. Mahnung

Da  ich auf meine o.g. Schadensersatzforderung,

betreffend Zwangsvollstreckung meiner früheren Wohnung: Fehmarner Str. 9,

13353 Berlin,

am 19. Oktober 2017, mit dem Vorwurf der  Unrechtmäigkeit,

  bis heute keine Antwort erhalten habe, erfolgt hier nun meine – aufgezwungene –

1. Mahnung, diese 1000,00 Euro binnen 14 Tagen auf mein Konto  der Berliner Sparkasse:

IBAN DE 48 1005 0000 6014 7085 51

zu überweisen

plus Mahngühr 2,50 Euro.


Anmerkung:

Ich  hatte bei meiner Rechtschutzversicherung, ÖRAG, auf das Mietrecht verzichtet, weil ich dachte, durch meine Mitgliedschaft

 beim Berliner Mieterverein, rechtlich abgesichert zu sein …


Sollte nach der 3. Mahnung keine Antwort kommen, folgt meine – aufgezwungene -

Klage  beim AG Wedding  oder AG Pankow Weißensee.


Der neue Zimmernachbar, eingezogen am 7. März 2019, neue Zimmernummer 242,

zieht seither – ebenfalls – die Kleidung  nicht aus: also Tag und  Nacht ...

hat nach   eigenen Angaben seit 8 Jahren einen  Betreuer...und eine Zigarette nach der anderen (aber nicht im Zimmer!)...

Vgl. vorher Zimmer 438.


Mit freundlichen Grüßen

---

Lechner Wolfgang Johannes                art-lechner.at
*Am Sandhaus 31                     (EU-Wahl vo 23.-26. 05. 2019)
 (Zimmer438)                 
13125  Berlin                     17. Febr. 2019

*Obdachlosen-Asylbewerberheim
An den
Berliner Mieterverein e.V.
Spichernstr. 1
Berlin 10777

Ehemalige Mitgliedsnummer:
116065...
Schadensersatzforderung
in Höhe von
1000,00 Euro
wegen unterlassener Hilfeseistung  bezüglich der Zwangsvollstreckung   (nach einem Urteil der 1. Instanz  beim AG Wedding)
meiner früheren Wohnung
Fehmarner Str. 9, 13353 Berlin,
am 19. Oktober 2017 (siebzehn)
und anschließender Zahlungsaufforderungen
bis zum Schreiben  Ihres   Rechtsanwaltes und Notar, Herr  Hartmut Hoven,
Emser Platz 2, 10559 Berlin,
vom 12. November 2018 (!!)
mit einer Zahlungsaufforderung in Höhe von
139,78 Euro:  Beitragsrückstand...
 Vgl. meine Antwort vom 17. 11. 2018  an  Rechtsanwalt und Notar, Herrn  H. ...- dann kamen  keine weiteren Forderungen mehr.

Beachten  Sie  meine "sofortige außerordentliche Kündigung  vom 23 Sept. 2016  (sechzehn)"  und weitere  Schreiben - aber  immer wieder kamen  NUR Zahlungsaufforderungen ...(Kopien anbei).

Beachten Sie auch die Folgeschäden:  Z.B. jetzt meine -   ebenso  aufgezwungene -  Schadensersatzklage  in Höhe von 500,oo Euro   gegen   infoscore Forderungsmanagement  und Vodafone Kabeldeutschland - 1. Seite in Kopie anbei.

Sehr geehrte Damen und Herren.

Beachten Sie  auch Ihre neue Werbung dann:
"Wenn Sie anderer Meinung sind...
teure Miete...(Modernisierung)
schon wieder Mängel...
falsche Betriebskosten..."


Z.B. in "Prenzelberger  Ansichten"  vom Oktober 2018
und
Januar 2019.

Das alles traf bei mir zu... aber  Ihre Anwälte  konnten nicht  tätig werden...  waren  schon bei der Rechtsauskunft     verhöhnend   geworden...


3 Tage Notunterkunft...
Seit 24. Oktober 2017
Wohnheim              (Obdachachlosen- Asylbewerbeerheim)
Alt  Moabit 105
10559 Berlin

und  seit
23. Nov. 2018
im Wohnheim    (Obdachlosen-Asylbewerberheim)
Am Sandhaus 31
13125 Berlin

Unterkunftskosten jetzt:
22,50  Euro  pro Person/pro  Tag...ohne Wasseranschluss im Zimmer...
2 Personen: 45,00 Euro/pro Tag...
Mein Einkommen:
Rente und ergänzende Grundsicherung:
335,09  Euro
(AOK -Beitrag neu: 205 Euro  - vorher: 181  Euro...)

Beachten Sie auch die  falsche Unterbringung:
Ich war nicht obdachlos - wohnte in der Fehmarner Str. 9, 13353 Berlin,
seit April 1998  - bis die neuen Eigentümer, Prof. Dr. Wolfgang Maennig und Marc Maennig, auftauchten...
Vgl . meine Schadensersatzklage  gegen diese Hauseigentümer:
GbR Maennig/Maennig:
Az.: 220 C 37/18 AG Charlottenburg, Klage vom 12. 04. 2018 - verwiesen an:
Az.: 220 c C 172/18  AG Wedding, Brunnenplatz 1, 13357 Berlin
        76 T 101/ 18 LG Berlin, Littenstr. 12 -17, 10179 Berlin
(Versucht man  bei Gericht zu verhindern!)

Beispiel  für falsche Unterbringung:
"BGH-Urteil! Entschädigung für falsches Hotel"
BGH, Az.: X ZR 111/16.
Vgl. BILD, 22.Nov. 2017 (siebzehn).

Vgl. dazu:
Krankmachende Faktoren im Zimmer:
Mein Zimmernachbar, ca. 66 Jahre,   hatte sich seit seinem Einzug 4. oder 5. Dez. 2018
 NIE
geduscht,  Tag und Nacht NIE die Kleidung ausgezogen... bis ich von seinem Ungeziffer zerbissen war... Am 13. Februar 2019  musste er nun ausziehen - verschwand genauso  lautlos  wie er aufgetaucht war - nach  meinen 
2 Beschwerden an
LAF
z.Hd. von Frau Tomaske
Ch. Darwin Str. 14  - 18
 10589      Berlin
(Kopien anbei  vom 25.01. 2019  und  11. 02. 2019.)

Vgl. auch:
Europäisches Fürhungszeugnis:
Keine Eintragungen ...
 
Mit freundlichen Grüßen

---

 

 

 

 

 


Berlin:

Europafest am 11. 05. 2019  zur Einstimmung auf die Europa-Wahl am 26.05. 2019 - Senatsverwaltung für Kultur und Europa...bis zum 20. Februar werden noch Ideen und Beiträge  für die Europa-Party auf dem Charlottenburger Steinplatz gesucht ... Vgl. B.Z. 18.02. 2019:

"Ideen des Tages"


Zur Wiederholung:

Unsere Ideen sind schon bekannt:

50

1. Allgemeine Wahlpflicht (bisher lag die Wahlbeteiligung in allen EU-

   Ländern  UNTER  50 %....d.h. eine Minderheit regiert die Mehrheit ..

   .)

2.  Offenlegung eines aktuellen Europäischen Führungszeugnisse

3. Offenlegung der Ausbildungsnachweise

4. Offenlegung der Kontoauszüge der letzten 3 Monate...

---

Da müssen Sie umschalten  von den "Fernseh-Stubenhockern-Morgensendungen"  zum  "Frischluft-Magazin..."

Ich habe jetzt eine Sende-Verlängerung  bis  Juni 2019 erhalten - also unaufgefordert. Das ist neu - aber immer noch OHNE Euro = "nicht kommerziell..."

Vgl. dazu neu:

11.01. 2019: bild.de

"JobCenter zahlt 9120 Euro für Bernd (62). Ich lasse mich zum Internet-Star  umschulen!

Arbeitlsos und  über 50? Dann lassen  Sie sich doch zum `Influencer´ umschulen - die Arbeitsagentur  bezahlt. Alle Infos  dazu bei BILDplus.

Weiterlesen  mit BILDplus-Abo ..."


---

Da es Probleme mit dem Laptop gibt  (über  6  Jahre alt - vgl. dazu: die "längst überfälligen Anschaffungen"  bzw.  von den Experten  auch "Investitionsstau"   genannt) nur  ein textisches Notprogramm.

Habe  auch nicht einmal eine richtige Kamera...


Vgl. dazu neu  wie man tätig wird:

Berlin: "260 Millionen (Euro)  für Schulen"

Der Digitalpakt  zwischen Bund und Ländern bringt Berlins Schulen in den kommenden 5 Jahren 260 Millionen Euro vom Bund. Dafür sollen neue Computer  angeschafft,  das Internet  verbessert sowie digitale Lehrmethoden vorangebracht werden ..."  Vgl. BILD Berlin 22.02. 2019, S.10.


Vgl. dazu zur Wiederholung: "unbekannt"...

.


Top-Meldung:

USA:  39 Jahre unschuldig  im Gefängnis   - jetzt mit 71 Jahren    Entschädigungszahlung  erhalten: 23 Millionen $.  Aus dem Gefängnis  entlassen bereits 2017...

C. C. war beschuldigt worden seine damals 24-jährige Freundin und ihren Sohn (4) ermordet zu haben. C. hatte stets seine Unschuld beteuert...

vgl. bild.de 25. 02. 2019


Anmerkung:

Beachten Sie:

Er hat seine damalige Freundin und deren Sohn verloren, dann noch 39 Jahre unschuldig im Gefängnis - und der oder die Mörder  laufen frei herum???

Richtig:

"...Die Polizei von Sim Valley hat bis heute keinen weiteren Verdächtigen in dem Mordfall verhaftet..."


Allgemein:

Diese heimtückischen Bestien  sind in allen Ländern  die gleichen:  begehen die Verbrechen, beschuldigen Unschuldige, die wie  bei C.C., verurteilt und eingesperrt werden, und bleiben selbst vollkommen  unbehellig ...


Warum funktionieren  in den USA  die Entschädigungszahlungen??? Und in anderen Ländern   nicht???

 

 

Allgemein:

Warum funktionieren  in den USA  die Entschädigungszahlungen??? Und in anderen Ländern   nicht???


Vgl. z.B. BRD:

Das Gerichtsverfassungsgesetz,  GVG, wegen  überlangener Verfahrensdauer:

§ 198 Abs. 2 Satz 1 GVG vermutet unwiderleglich, dass eine unangemessene lange Verfahrensdauer zu einem immateriellen Schaden führt..

Nach § 198  Abs. 2 Satz 3 GVG wird der immaterielle Schaden mit 1.200 Euro für jedes Jahr der Verzögerung entschädigt...


Eigenständige Entschädigungsklage mit § 201 GVG... Vgl. Wikipedia.


Und jetzt:

Dieses Gerichtsverfassungsgesetz  ist praktisch außer Kraft gesetzt mit

der 

s.g. Kompensation mit Bedenk- und Bearbeitungszeit (bei Gericht):

12 -18 Monate ...

Ich hatte ca. 4.600 Euro  Entschädigung gefordert - Rechtsstreit seit 2012, s. im Text weiter unten  - und Ergebnis 2018: 0-Euro...

und der  Rechtsstreit  immer noch nicht beendet ...


Vgl. dazu neu:

"58 Milliarden Euro: Deutscher Staat erzielt 2018  einen Rekordüberschuss . Der deutsche Staat 2018 das fünfte Jahr in Folge mehr Geld eingenommen als ausgegeben... 22.02. 2019

 


---

Schriftsatz  an Inkasso Firma:

Az:
18.22.....
Forderung  der  Fa. Vodafone Kabel Deutschland GmbH
Betastr. 6 -8
85774 Unterföhring

Ihre Mitteilung vom  22.01. 2019
289,46 Euro  bis 5. 02. 2019 zu bezahlen.

Sehr geehrte Damen und Herren.

Zur Wiederholung:
Diese 289,46 Euro  werden NICHT  bezahlt.
Meine Schadensersatzforderung

 gegen die  Firma  Vodafone, wegen mutwilliger andauernder Schikanierung,
 beträgt

500,00 Euro (i. Worten fünfhhundert).

Weder im Wohnheim Alt Moabit 105, 10559  Berlin  (seit 24.10. 2017), noch im Wohnheim  Am Sandhaus 31, 13125  Berlin (seit 23. 11. 2018)
gab es  bzw. gibt es einen Kabelanschluss.

Seit ca. 2 Monaten  habe ich nun Internetnuzung   mit Handy, 2 GB.
Der   ALDI-Webstick  funktioniert  nicht  mehr, nach einem PC-Schaden.


Beachten Sie  die Wohnheimkosten,  bezahlt vom Land Berlin:
22,50 Euro / Tag  für eine Person... Diese Wohnheimkosten sind höher als meine
Lebenshaltungskosten pro Monat ...
2 Personen, mit 45,00 Euro,   ohne Wasseranschluss  im Zimmer …

Mit freundlichen Grüßen

---

Allgemein:
Für 9 qm Mindestwohnraum bezahlt  das Land Berlin
12 bis zu 60 Euro.)



Anmerkung hier:
Sollte noch eine weitere   Zahlungsaufforderung kommen, folgt meine Schadensersatz-Klage

Die Zahlungsaufforderung  folgte - zahlen Sie bis zum 18.02. 2019...

Und am 18.02. 2019  reichte ich beim Amtsgericht Wedding,13357 Berlin,
meine angekündigte  Schadenersatzklage in Höhe von 500,00 Euro.

Mag. Lechner Wolfgang  Johannes            art-lechner.at
*Am  Sandhaus 31                (Europa-Wahl: 23-26. 05.2019)

13125  Berlin                        15. Februar 2019

*Obdachlosen-Asylewerberheim

An  das
Amtsgericht Wedding
Brunnenplatz 1
13357  Berlin


SCHADENERSATZKLAGE
in Höhe von 500 Euro
gegen
infoscore
Forderungsmanagement GmbH
...
33401 Verl
Az:
S. 18.6116......
bezüglich
Forderung der Fa. Vodafone Kabel Deutschland GmbH
Betastr. 6-8, 85774 Unterföhring:
228,95 Euro
zu bezahlen bis zum 18.02. 2019, zuletzt vom 04.02. 2019.

**Mit Antrag auf Gewährung von Prozesskostenhilfe.


Sehr geehrte Damen und Herren.

Begründung:
In dem o.g. Schreiben  von infoscore  wird auch auf den Rechtsanwalt 
.....  Berlin,  verwiesen:

„...Ein Herr Wolfgang  Johannes Lechner ist hier nicht bekannt.“

**
Tatsächlich wurde  dieser Anwalt  von meiner  Rechtschutzversicherug, ÖRAG, Postfach 110848, 40508 Düsseldorf,
Vers. Nr.....
vorgeschlagen.
 Schaden Nr. 201.....2/ Gegner Vodafone;  26.11. 2018.
Ich hatte dann einmal dort angerufen, 14.12. 2018, aber die  Sekräterin äußerte sich dann: „Da geht es um´s Prinzip“, worauf  ich  nicht mehr weiter tätig wurde: kein Vertrauensverhältnis.

Das Problem  mit  Vodafdone  (u.a.) entstand durch  die
Zwangsvollstreckung  meiner früheren Wohnung, Fehmarner Str. 9, 13353 Berlin, am 19. 10.2017 (siebzehn):
Amtsgericht Wedding
Az: 9 C 1....
Vgl:  diesbezüglich meine Schadenersatzkalge  gegen die Hauseigentürmer GbR .....
Az. 22........18  AG Charlottenburg , Klage vom 12. April  2018
dann verwiesen an  AG Wedding:
Az. ....18
      ..../18 LG  Berlin Littenstr. 12  - 17,  10179  Berlin

(Anmerkung: Die Schadensersatzklage gegen den Berliner Mieterverein folgt noch wegen unterlassener Hilfeleistung.)

Musste dann  die 2 Verträge bei Vodafone
Internet , Phone
Fernsehen
(Kabelanschluss  in der Wohnung, Fehmarner Str. 9, 13353 Berlin )
 außerordentlich  kündigen,
weil  im
Wohnheim - vom  24. Oktober 2017 bis  22. Nov.2018 -
(Obdachlosen- Asylbewerberheim)
Alt Moabit  105
10559 Berlin

und  seit 23. November 2018
im
Wohnheim
(Obdachlosen- Asylbewerberheim)
Am Sandhaus 31
13125  Berlin
 
kein Kabelanschluss  vorhanden war bzw. ist.
 Kein Festnetzanschluss, kein Fernsehen, kein Radio, kein Internet...

Internetzung habe ich jetzt über  Handy, 2 GB, seit ca. 2 Monatern. Vertrag bei mlobilcom-debitel  (auch  dort gab es Probleme nach dem Wohnungsverlust).

Zuerst  hatte ich einen  Aldi-Webstick, seit Juli 2018; der  funktionierte  aber nicht mehr, nach PC-Schaden ( Laptop).

Ich hatte mich monatelang  um eine einvernehmliche Regelung  bei Vodafone, bemüht (Modem, Digital Recorder  zurückgeschickt) - aber nach  einer Mahngebühr von
1,20 Euro
wurde dann das  o.g.
Inkasso-Unternehmen beauftragt.


Seit  10. Juni  2018
folgen nun  immer wieder Zahlungsaufforderungen
von
infoscore
Forderungsmanagement GmbH:
zuerst
284,32 Euro,
zuletzt jetzt  mit 
228,95 Euro.


Vgl. auch
die
Schadenersatzforderungen  von  Vodafone:
66,37 Euro
36,88 Euro
Inkassokosten … 70,20  Euro
usw.

Seither folgen immer wieder Zahlungsaufforderungen, die ich immer wieder zurückgewiesen habe  und schließlich meine Schadensersatzforderung  in Höhe von 500 Euro angekündigt habe mit Schreiben vom 3. Januar 2019.

Mutwillige Schikanierung  - sowohl durch Vodafone-Mitarbeiter  als auch durch  das Inkassobüro.

Vgl. Beispiel:
Wie die die BILD-Zeitung tätig wird:
„Handy-Vertrag“
„...Rechnung und Mahnungen waren mir unverständlich, ich weigerte mich zu bezahlen. Nach 6 Monaten kündigte Vodafone die  Verträge, verlangte  Schadenersatz und beauftragte ein Inkasso-Büro. 1.599,46  Euro wollten die.  Meine Tochter schaltete BILD ein – Vodafone stornierte die Rechnung und  beendete  das Inkassoverfahren.Vgl. BILD vom 25.5. 2018 „Alters-Rassismus“

Und wie man trotz Rechtschutzversicherung  keinen Anwalt  des Vertrauens findet.
Ich möchte mich selbst vertreten; die Kosten können der Rechtschutzversicherung, ÖRAG, in Rechnung gestellt werden.

Vgl. dazu:
"Diese Promi- Anwälte  vertreten  die Angeklagen"
"Die `Gold- Jungs´ lassen sich von den besten  und  teuersten
Strfverteidgern Berlins  vertreten.  Jeder  hat 2 Anwälte... Die Verteidger beahlt der Steuerzahler, denn offiziell haben die Angeklagte nicht so viel Geld...
Goldmünzen-Raub: 3,75 Millionen Euro.
Vgl. B.Z. vom 11. Januar 2019, Seite 5.
Anmerkung:
Also die teuersten Anwälte  mit Prozesskostenhilfe...


Mit dem Ersuchen, die Beweisführung  zu würdigen,
verbleibe ich mit
freundlichen Grüßen


---
An den Berliner  Mieterverein  eine Schdenersatzforderung  in Höhe von 1.000,00 Euro  zugeschickt.
Beim Abschluss   meiner  Rechtschutzversicherung  hatte ich auf das Mietrecht  verzichtet, weil  ich  dachte, durch  meine Mitgliedschaft  beim Berliner Mieterverein  sei  ich rechtlich abgesichert ...


---------
Land Berlin neu:
"Doppelt so viel Geld für die  BVG (Berliner Verkehrsbetriebe: Bus, Straßenbahn, U-Bahn; Anm.)
Der rot-rot-grüne Senat will den öffentlichen Nahverkehr  ausbauen...Wirtschaftssenatorin  und  BVG- Aufsichtsratsvorsitzende R. Pop  (41, Grüne) setzt sich für eine  Verdoppelung der jährlichen Summe (770 Millionen Euro) ein..." Vgl. BILD  30.01.2019
Anmerkung: R. Pop  soll aus Rumänien stammen, ihr Vater bei der "Waffen SS" tätig gewesen sein (stimmt das?)
Es gibt auch eine Literatur Nobel-Preisträgerin  Müller, lebt in Berlin - auch sie soll aus Rumänien stammen, auch ihr Vater soll dort bei der "Waffen SS", also 2. Weltkrieg, tätig gewesen sein - stimmt das?

Darüber im Text, BILD, 30.01. 2019:
"Zeigt das Museum Barberini (in Potsdam; Anm.) Nazi-Raubkunst?"
Ein Gemälde von Henri-Edmond Cross - Leihgabe des Museums of Fine Arts, Houston, Texas - unter Raubkunst- Verdacht, die Erben  des Kunstsammlers... wollen es zurück.
Ausstellungstitel. "Farbe und Licht"



Vgl. neu bezüglich
"Geschlossener Gesellschaft":
"Nobelskandal":
"Die Lyrikerin Katarina Frostenson (65), eine der zentralen Figuren in der Affäre um den Literaturnobelpreis (Frostensons Ehemann wurde wegen Vergewaltigung  verurteilt), in deren Folge 2018 kein Preis verliehen wurde, hat Forderungen für ihren Rücktritt aus der Schwedischen Akademie gestellt...Es heißt aber, die Akademie habe ihr bereits eine
Kompensation in Höhe von umgerechnet rund 1270 Euro monatlich angeboten.(dpa)". Vgl. B.Z. vom 8.01. 2019, S. 23 (bz.de)
Anmerkung: Das wird wohl stimmen.


Bayern:
"Richter sperrt Kinderarzt für immer weg". In rund 15 Jahren missbrauchte Dr. H. S. 21 Jungen ..." Vgl. BILD 30.01. 2019

Daneben im Text:
Detmold; NRW: "Kinder von 3 Männern auf Campingplatz missbraucht... bis zu 20 Kinder über Jahre hinweg...Festnahme im November 2018... MELDUNG:30.01. 2019!
Anmerkung: Hinweise  sollen seit 2016  nicht beachtet worden sein...
Bild.de 3.2. 2019: Von 1000 Fällen  wird berichtet ...

Neu:  Beweise sollen verschwunden sein ...

-----
Nicht vergessen:
Meine Schadensersatz-Klage  u. a. gegen das Land Berlin...
Seit 2018: Tägliche Gehwegreinigung  im gesamten Stadtgebiet - KEINE Verseuchung durch  die  Hunde mehr ... jahrzehntelang konnte man nicht  ungehindert auf den Gehwegen  gehen!

Dosen-und Flaschenpfand - in allen  Supermärkten  Dosen-und Flaschenpfand Automaten  jetzt,  mit neuen Modellen...

"Recht auf körperliche Unversehrtheit"
Berlin:
Aufklärungsrate  im 1. Halbjahr 2018: 43,8 %
Also über 56 % der Verbrechen =Straftaten  werden NICHT aufgklärt!
Damit ist Berlin wieder Spitzenreiter in der BRD...

Berlin: Wieder Baby-Leichen Fund  in einem Park...vgl. bild.de 3.2.2019.
Anmerkung: Nicht der erste - und keine Aufklärungen in den vergangenen Jahren.
---

Am Mittwoch, 30.01. 2019, habe ich  nun einen Antrag auf ein
 Europäisches Führungszeugnis  eingereich. Kosten: 13 Euro.
In  14 Tagen soll man Nachricht erhalten...
Meine Anfrage nach DSGVO vom Juli 2018  war bisher NICHT beantwortet worden...
-------------
Fußball:
Frankreich.
"Thiago beklaut. Während Thiago Silva  für PSG gegen Nantes (1:0)
auf dem Feld stand, räumten Einbrecher  sein Haus in Paris aus. Beute: 100.000 Euro. Im November waren Kriminelle schon in das Apartment des  Paris-Stürmers Eric  Maxim Choupo - Moting
eingestiegen. Schaden: 600.000 Euro.
Vgl. BILD 24.12. 2018,Seite 17.

Neu:

B.  das neue Op:fer:  ebenfalls während er Fußball  spielte ...wurde seine Wohnung aisgeraubt:
300.000,00 Euro  Schaden...

Handall:

Sensation: Dänemark Weltmeister, vor Norwegen, Frankreich (Ex-Weltmeister  und Deutschland (trotz Heimvorteil).
-----

 Sendetermine:

10.    01. 2019: 06.00 – 07.00   Uhr: noch  eine Wiederholung

17. 01.  2019: 06.00 -   07.00 Uhr: NEUE  Sendebeiträge...

24.01.  2019: 06.00 - 07.00  Uhr

 

 Ergänzung:isher

 Es gibt Waldzerstörungen   - mit  der s.g. Holzernte-Maschine,  „Harvester“ -

im Berliner Stadtwald  (begonnen  2010!!):

Vgl. meine Strafanzeigen:

Vorwurf: Straftatbestand nach Bundesnaturschutzgesetz.

Antwort der Staatsanwaltschaft Berlin  vom 08. 02. 2019: 272 UJs.../19

Der Täter konnte bisher nicht ermittelt  werden...

 ---

Und weitere Waldzerstörungen:

Berlin Wannsee

Alt Schmöckwitz

Forst Tegel...

Später dazu mehr...

 

Wo sind die s.g. Umweltverbände oder die  Grünen oder die bunten Medien???

 

Neu:

Grunewald, Landschaftsschutzgebiet – mit Werbung  des Berliner Senat dort.

Vgl. neue Strafanzeige eingereicht am  18.01.2019  bei der  Amtsanwaltschaft Berlin, Kirchstr. 6, 10577 Berlin; Anmerkung   für die bunten  Medien: dort  könnte  man sich  sachkundig  machen, wenn man nur wollte...Vgl. Neu: Schülerdemo  freitags neu: Prima Klima …Kohle-Ausstieg... aber

Waldzersstörung  interessiert  nicht … Und nicht vergessen:

Zuerst  kommt die Demo – dann die Medienresonanz – und dann die Karriere...

Siehe auch  Sendetermin 07.02.2019  oder 14.02. 2019.

 Weitere Waldzerstörung:

Müggelheim  (H-Gosener Kanal)

(Dort kommt man jetzt schlecht hin,  weil die Salvador Allende -Brücke - eine jahrelange Baustelle - jetzt gänzlich gesperrt werden musste: Risse ....

Zur Erinnerung: der demokratisch gewählte Präsident Salvador Allende, Chile, wurde kurz darauf   im Amt ermordet  und dann folgte die Nazi Diktatur von P...

Vgl. auch den "Machtkampf" - schon jahrelang - in Venezuela  derzeit. Sie wollen an die Macht, koste es was es wolle...und Geld und Waffengibt es  für umsonst...

Vgl. auch Ägypten:

Dort verschwand der demokratisch gewählte Präsident Mursi kurz darauf  in einem Gefängnis... und die A.S... Diktatur folgte, mit 1000 Todesurteilen u.a., andauernd ...)

 


Wannsee  (H-Hubertusbrücke):  4 Wochen lang...

 


Neu:

"European   Outdoor Film  Tour 2018/2019"  (Werbung  im Berliner Stadtgebiet,  gesehen am 25.01 2019  z.B.: Berlin:  Universität der KünsteFebruar 2019  ...

 

Und  keine   Erwähnung  oder  Teilnahme irgendwo!!!

Warum??? "Ein Satz mit X, is nix".

 

 

 


Neu:

Zur  EU- Wahl  23. - 26. 05. 2019:

In der BRD  z.B.  am 26. 05. 2019

 


Allgemein:

Der Richtungswahlkampf:

Eine Minderheiten Kommission  regiert die Mehrheit  der Bevölkerung

in der EU   und diese Mehrheit hat  noch KEINEN  Euro erhalten!

EU-Wahl 2014:

Wahlbeteiligung in allen EU-Ländern: Unter 50 %!!

Von ca. 10 %  - ca. 48 % !!!

 


Es geht  um

2,5 BILLIONEN Euro!

„Anleihekäufe rechtens.

Die umstrittenen  billionenschweren Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank  sind nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (in Luxemburg, Anm.)  rechtens. Die Notenbank verstoße  nicht gegen das Verbot  der Staatsfinanzierung.“  Vgl. BILD vom 12. 12. 2018, 1. Seite (kleine Meldung).

 


Anmerkung:

Verschwunden in den  Finanzmärkten.

Aber 2 Tage  später  war schluss  mit der Geldpump- Maschine.

Ankäufe eingestellt !!

 


Das ist der …. EUGH in Luxemburg...

Vgl. z.B. meine Schadensersatzklagen wurden  "anonymisiert"  registriert  und dann wurde die Prozesskostenhilfe abgelehnt mit absurder Begründung. Und OHNE Rechtsmittel.

 


Und jetzt geht  ans Umverteilen!

Aber  nur  mit  der Allgemeinen Wahlpflicht!

 


Luxenburg:

Öffentlicher Nahverkehr  zu 100 %  jetzt KOSTENLOS.

 


BRD:

Neue Lohnabschlüsse...mit bisher unbekannten  Lohnsteigerungen...

von  1000 Euro Einmalzahlung  bis  über 30 %  und Tarifverträge mit 2 Jahre Laufzeit ...

(die  „kalte Progression“  nicht  vergessen...).

 

 

 

Bei meinem Laptop  - nach Reparatur  und  Datenverlust -  kann ich  derzeit  u.a. keinen  Satz mehr schreiben, weil der Cursor  hin und her springt ...kann den Fehler nicht abstellen...

Neuer Laptop – bezahlt die  Europäische Kommission  oder der

Europäische Sozialfonds???

14 Milliarden Euro aus Brüssel  für die BRD  z.B. für insgesamt

7 Jahre.

Haben  Sie schon einen Euro erhalten???

 


Mehrwert-Steuer Betrug in der EU:

Jährlich ca. 55 Milliarden Euro – ohne jede strafrechtliche Konsequenz...

 


Neues Vertragsverletzungsverfahren  der EU:

jetzt gegen Österreich  wegen Kindergeldzahlungen.

 Anmerkung: Die Verhandlungen  vielleicht auf Schloss Dracula???


Vgl. dazu:

 


Die

EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen die  BRD  werden nicht

weiterverfolgt!!!

Angefangen beim  Diskriminierungsverbot  von EU-Ausländern!

Vertrag von Lissabon, 2009.

Die bunten Medien schweigen um die Wette....

 

 

 

Beispiel zu Kindergeld:

"Berlin -  343 Millionen Euro Kindergeld an Konten ins Ausland … Berliner Zeitung 21.3. 18"

Die Grünen halten eine Diskussion über die Zahlung von Kindergeld auf Auslandskonten für „unnötig und schädlich“. Eine solche Debatte gehe „der AfD auf den Leim, die nur darauf abzielt, Stimmung gegen ausländische Mitbürger und die EU zu machen“, sagte Katja Dörner, stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Bundestag dieser Zeitung.

Worum geht es? Die Bundesagentur für Arbeit hat im Jahr 2017 rund 343 Millionen Euro Kindergeld an Konten im Ausland gezahlt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervor. Das ist ein fast zehn Mal höherer Betrag als im Jahr 2010. Es sind aber auch rund 70 Millionen Euro weniger als im Jahr 2016.

EU-Ausländer haben Anspruch auf Kindergeld

Die AfD kritisiert die Kindergeldzahlungen, die ins Ausland gehen, als zu hoch und „den deutschen Steuerzahlern nicht vermittelbar“. Die Grünen-Politikerin Dörner hält dagegen: „Menschen aus EU-Ländern, die hier leben, in der Regel hier arbeiten und Steuern zahlen, bekommen Kindergeld. Das ist eine faire, klare und transparente Regelung und zudem EU-konform.“ Sie fügte hinzu: „Es ist schäbig, so zu tun, als würden hier Steuergelder verplempert.“

Zur Einordnung der Zahlen ist es wichtig, zwei Dinge zu wissen. Erstens ist es natürlich keineswegs so, als würde vor allem Kindergeld auf Auslandskonten ausgezahlt. Immerhin hat der Staat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 35 Milliarden Euro für Kindergeld in die Hand genommen. Zweitens ist die Rechtslage eindeutig: Auch wenn der Nachwuchs in einem anderen Land lebt, haben EU-Ausländer für die Dauer ihres Arbeitsaufenthalts in Deutschland Anspruch auf Kindergeld.

 

 

 

Dass dies jetzt häufiger vorkommt als früher ist wenig überraschend. Es liegt daran, dass Einschränkungen bei der Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU gefallen sind. Seit Mai 2011 gibt es für Polen volle Freizügigkeit in der Europäischen Union. Für Arbeitnehmer aus Rumänien und Bulgarien ist der Arbeitsmarkt in Deutschland seit dem Januar 2014 vollständig geöffnet.

Finanzminister Wolfgang Schäuble wollte das Kindergeld senken

Die größte Gruppe, für die Kindergeld gezahlt wird und die nicht in Deutschland wohnt, sind 103.000 polnische Kinder. Weitere Gruppen sind 17.000 Kroaten, knapp 17.000 Rumänen, gut 16.000 Tschechen und knapp 16.000 Franzosen. Außerdem erhielten knapp 34.000 im Ausland lebende deutsche Kinder die Leistungen. Dass die Zahlen 2017 im Vergleich zu 2016 rückläufig waren, liegt laut der Bundesagentur für Arbeit übrigens an einem Sondereffekt. Denn 2016 seien besonders viele Zahlungen angewiesen, die sich eigentlich auf weiter zurückliegende Jahre beziehen.

In der vergangenen Legislaturperiode hatte der damalige Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) darauf gedrängt, das Kindergeld für EU-Ausländer an das Niveau ihres Heimatlandes anzupassen. Auch der damalige SPD-Chef Sigmar Gabriel war dafür. Die EU-Kommission ließ damals allerdings durchblicken, sie halte die Pläne für nicht europarechtskonform. Wer in Deutschland arbeite und Steuern zahle, müsse dieselben Sozialleistungen erhalten wie alle anderen, argumentierte die Kommission. Alles andere sei Diskriminierung."

 


Anmerkung:

BRD, bekanntlich "Europas führende Wirtschaftsmacht":

15,5 Millionen Menschen sind  von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen...und  über 30 Millionen  "Ehrenamtliche" (60 Euro/Monat)... und dann gibt es auch noch die anderen  EU-Länder: also ca. 100 Millionen EU-Bürger/innen  von

Armut und sozialer  Ausgrenzung betroffen...

 


Wann bekomme  ich z.B. einen neuen Laptop,

 und eine

Wohnung (mit Wasseranschluss im Zimmer  bitte)

von der Europäischen Kommission, 

 Herr Ratspräsident  Tusk???

Alles andere ist weiterhin  Ausschluss von der Teilhabe am

gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben: jahrzehntelang!!!

 


Und noch eine Anfrage bezüglich Rechtssicherheit in der BRD z.B.

"70 Jahre Recht auf ein faires Verfahren / 70 Jahre Willkür"  - Plakataktion von Amnesty International  vor  einigen  Wochen hier in Berlin.

 


Vgl. dazu  z.B.  meinen Rechtsstreit aus dem Jahre 2012 mit dem Bezirksamt Mitte von  Berlin, Amt für Soziales, Müllerstr. 146, 13353 Berlin:

4,594,68 Euro Rentennachzahlung erhalten, nach jahrelangen falschen  Rentenberechnungen (wie bei vielen anderen Personen auch, bekanntgeworden 2011 durch Pressemitteilungen).

Das Amt war  NICHT  tätig geworden. Erst auf meine Anfrage bei der Rentenversicherung  wurden diese 4.594,68 Euro  ermittelt und an mich überwiesen.

Und dann wurde  das Sozialamt tätig: zahlen Sie zurück binnen 14 Tagen!!!

Daraufhin folgte meine Klage beim Sozialgericht  Berlin, 2012!

Und dann folgte  das Warten....= UNTÄTIGKEIT...

 1.Urteil August 2017 (siebzehn) 

zu meinen Gunsten!

Aslo  die 4,594,68 Euro  stehen mir zu ...

aber das Bezirksamt legte Berufung ein--- wieder warten = UNTÄTIGKEIT...

1.8. 2018: Termin beim Landessozialgericht Berlin-Brandenburg fiel aus: die Richterin war krank.

Neuer Termin jetzt Anfang Februar 2019 (das genaue Datum schreibe ich  hier nicht hin,, weil sonst die "bunten Medien" erscheinen (s. oben im Text: Waldzerstörung seit 2010!)

 


Der Beklagte, das Sozialamt,  muss einen Vertreter schicken; mein

Erscheinen (ohne anwaltliche Vertretung) ist nicht angeordnet.

Wie soll man das verstehen???

 

Vgl. dazu:

Die "Berliner Ku´damm Klunker Räuber-Bande"  feiert  jetzt das 10-jährige Jubiläum:

KADEWE-Raub vor  10 Jahren,  teure  Uhren und  Schmuck  waren  gestohlen  worden. 2 Tatverdächtige (Zwillinge) wurden   jetzt noch einmal freigesprochen...2020  ist die Tat verjährt ...

 


Also seit 10 Jahren verschwinden teure Uhren  (einmal waren es 500 Rolex!) und Schmuck... die Räuber verschwinden, die Beute verschwindet  und die Versicherungssummen verschwinden... und jetzt machen sie bei Schließfächern weiter ...

 


Zur Erinnerung:

In Frankreich  gab es  den 70 Millionen Euro "Coup",  als Sarkozy Präsident war (aus Ungarn stammend).

Die Spur führte dann  bis in die "höchsten Kreise"  von Paris...

Die Justizministerin, in den bunten Medien gefeiert als  Erfolgsgeschichte für gelungene Integration, aus einer Großfamilie stammend,  trat dann irgendwann zurück...und man hörte nichts mehr...

 


Und die  "Pink Panthers"?

Die werden  dann 2020  ihr  "30-jähriges Jubiläum"  feiern... vollkommen ungestört...

 


Und das Original  kennen Sie vielleicht noch aus dem Micky Maus-Club:

"Die  Panzerknacker-Bande"...(USA, Walt Disney).

 

 

 

-------

05. 01. 2019:

  Ein  Vermisster  meldet  sich – obwohl uns keinefrankreichr  vermisst  zu  haben scheint:

 


Sehr geehrte Damen und Herren, Ladies  and Gentlemen/  followers genannt ...

 


Es  gab viele Probleme (ein Schaden kommt selten allein) – aber auch eine wundersame  - unerwartete – Rettung  (also  war  man  doch  nicht ganz vergessen).

 


Neue Adresse:

Lechner  Wolfgang  Johannes

Am Sandhaus 31

13125 Berlin

 


Wieder  ein  Obdachlosen-Asylbewerberheim; ca. 15 qm Wohnraum für eine Person;

ca. 30 qm  für Personen; kein Wasseranschluss im  Zimmer;  4. Stock, ohne Fahrstuhl...

Kosten   pro Person: 22,50 pro Tag;  675,00 Euro für 30 Tage. (Dafür könnte man auch  eine  Wohnung  von   40 – 50 qm bezahlen;

Für  2 Personen   also – stolze -

1350,00  Euro/30 Tage.

Vom  Land  Berlin  bezahlt.

Diese  675,00 Euro   sind höher  als   meine Lebenshaltungskosten/ Monat:

Rente  und  ergänzend Grundsicherung...

 Neue  Gemeinschaftsküche:

5 neue  E-Herde, die  funktionieren!

Für die Wäsche:

ca. 10 neue Waschmaschinen in   einem Raum...

Waschraum: 5  Duschen …

6 Toiletten...

 


Im  Erdgeschoss:  u.a.  3 junge Männer  mit  Hunden...

 


Der  -neue - Zimmernachbar  schläft   - mit schnarchen  -  seit  5 Wochen mit  der  Straßenkleidung  und Socken  (die Schuhe  zieht er jetzt aus);     auch tagsüber   liegt  er  angezogen auf dem Bett  (   mit schnarchen...)

Nach 5 Woche  hat er jetzt  die Bettwäsche  gewechselt …

Betätigung:  einkaufen,  rauchen (im Zimmer  aber nicht mehr erlaubt...), keine

Zimmereinigung,  keine Mülltrennung...keine Dusche, Zähenputzen vollkommen   unbekannt...

 1.    Anmerkung:

Beleidigt     aber lautlos – im Annicken, wie  andere  ebenso,  Zimmer rein und  – und bleibt vollkommen   unbehelligt  auf der  Straße und  sonstwo... mit Zusammenrottung...

 


  ----

 

 

 


15. 11.2018:

Inhalt:  Den können  Sie  erleben, wenn  Sie  von 6 -7 Uhr  einschalten bzw. umschalten  von den gut bezahlten Fernseh-Studios  in  das  unbezahlte  Wald- und Wiesen-Studio ...oder: Wenn Sie nicht einschalten, sind Sie selber schuld...Sie wissen ja: „Ein Satz mit X, das ist nix“  (Von den  und für die Kulturexperten/innen... vgl. Sie dazu neu: Ausstellung in Berlin. „Gurlitt – Ein Kunstsammler im Nationalsozialismus“ (s. im Text weiter unten).

„Wege aus dem Stress“ (nach stern-Titel; nicht gelesen))  und „Alle gegen Einen (Pro7 Sat 1; nicht  gesehen): aber neuer Vorwurf  des Ideendiebstahls ...

Noch zur Geldbeschaffung:

Euro-Jackpot: Mit 2 Gewinnzahlen:  0 Euro ...

Und mit 6 richtigen Zahlen von 7: weniger Gewinn (bei 90 Millionen Euro, 26.10.18), ca. 1, 2 Millionen Euro -   als beim Lotto  am 27.10.2018: 2. Rang: ca. 1,6 Millionen  Euro, 1.Rang ebenso unbesetzt, wie bei Euro Jackpot, 26.10.18.

Anmerkung: Sollten die Gewinnquoten  beim Euro Jackpot  nicht  GRUNDLEGEND  verbessert werden, werde ich z.B. NIE  mehr mitspielen... Anmerkung: Und wenn interessiert das???

 


Schweiz: illegale  (?) Großsspende an die AfD. 130 000, oo Euro ...11.11.18

Wen interessiert das?

Vgl. dazu:

BRD:

2017  jede 2. geprüfte Klinik Rechnung falsch...ca. 1000 Euro zu hoch ...ohne strafrechtliche Konsequenz...

---

Neue Schriftsätze/ noch immer  unbezahlte   Arbeit:

a)

Mag. Lechner Wolfgang Johannes            art-lechner.at

                (Vgl.: In Berlin leben Menschen aus 185 Ländern.)

*Wohnheim                             

10559  Berlin

(Büro: 4. Stock, 1. HH, neue Zimmernummer:203, vorher 523;

Obdachlosen- Asylbewerberheim)*

                    (Alte Adresse: Fehmarner Str. 9, 13353 Berlin)

An den

Bundesgerichtshof

Herrenstr. 45a

76125 Karlsruhe

Vorwort: „Rechtswidrige Daten in BKA-Datei“...In der BKA Datei könnten demnach insgesamt Millionen irreführender  Datensätze  illegal gespeichert  sein. Datenschützer warnen, dass die Menge der gespeicherten  Daten privat und beruflich große  Nachteile bringen kann.“  Vgl. ARD Text 30.08. 2017.